Matrix in Auflösung

… wenn der programmierte Gedächtnisverlust bröckelt … und das Licht kommt und der Tag anbricht.

Du tappst im Dunkeln * Nur eine Lampe bei sich tragend * Du bist gekommen, um mein * Ein Held ohne Rüstung und Mantel *

Wie dankbar du warst * Dass du deine Träume mit mir teilst * Und goss den Sternenhimmel * Ich gieße sie * alle in meine Augen * Und so begann auch ich, mich auf ein langes Leben zu freuen * Mitten im Winter stehend * Freue mich auf den nächsten Frühling * Das nächste Mal, wenn der Mond untergeht und die Sonne aufgeht * Ich werde eine weitere Reise antreten * Mit dem Lächeln, das du mir geschenkt hast * In die Menge * Und so sind wir * Eines Tages in die Welt geboren * Von Ort zu Ort wandernd * An unbekannte und ferne Orte * Vielleicht nur, um * Um sich selbst zu überzeugen * In der Dunkelheit der Nacht * Die flüchtigen Blicke von * Ein Lichtstrahl

https://youtu.be/HIoEyxKanUw

Als ich noch klein war, hast du oft Geschichten vom Meer erzählt. Du sagtest: „Es wird der Tag kommen, an dem man am Meer leben muss.“ Wenn das so ist, sind du und ich dann nicht gerade gleich? Wenn du nur den Kopf hebst, kannst du schon das Meer sehen.

Wer bist du denn?
Wo bringst du mich hin?

Nun, das ist die Tiefe des Meeres, all seine Geheimnisse, alle verbergen sich darin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..