Leben im Jetzt | Sommer

Üppiges Grün beschattet das Haus

Zugvögel kehren nach Hause zurück

Höre die Klagen der Zikaden

Tritt in die kühlen Sommernächte ein

Eine Brise streichelt den morgendlichen Sonnenschein

Regen bewässert die Baumstümpfe

Für jede neue Aussicht muss man

Hohe Berge überqueren.

Über den Tälern wabert gewaltiger Talnebel

Schwerer Tau und leichter Frost ist unter den Füßen

Verstreut ist jede Kette von Hoffnungen

Rudere ein kleines Boot, um sie zu sammeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..