Ufo über Mond – Analyse

Kommentatoren haben bei diesem Video auf Ungereimtheiten hingewiesen:

https://youtu.be/uJOIIEQF_xs

Zeitmarke 34s: Das Flirren der Luft setzt plötzlich aus, währen die Schleierwolken unbeirrt weiter ziehen. Man sieht es am leichtesten im oberen Teil der Mondsichel.

Zeitmarke 31s: Vor dem Ufo erscheint ein Bugwelle, obwohl der Mond keine Atmosphäre hat und das Objekt eine Geschwingigkeit von 45 km/s haben müsste. Die Gaswolke müsste durch die Reibungshitze extrem heiß werden.

Die Mondesichel müsste 2 Tage nach Neumond schmaler sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..